FARBWALZEN EINARBEITEN

Wir werden häufig gefragt warum man Farbwalzen mit Plüschbezug eigentlich einarbeiten soll. Es handelt sich beim Einarbeiten zwar um einen zusätzlichen aber sehr wichtigen Arbeitsschritt der Ihnen am Ende bei besserem Ergebnis sogar Zeit sparen wird.

Warum soll man eine Farbwalze einarbeiten?

Die Farbwalze kann nach dem Einarbeiten wesentlich mehr Farbe aufnehmen. Auch Flusen die an den Schnittkanten aus dem Produktionsprozess übrig geblieben sind werden dabei aus der Walze entfernt. Das Einarbeiten von Farbwalzen besteht aus zwei Schritten:

  1. Zunächst soll die Walze mit dem Verdünnungsmedium der Farbe die später auch für den Anstrich verwendet werden soll benetzt werden. Bei wasserlöslichen Medien wie Dispersionen oder wasserbasierten Lacken soll zum Einarbeiten Wasser verwendet werden. Wenn Sie mit lösungsmittelhaltigen Lacken arbeiten wollen verwenden Sie das Verdünnungsmedium das auch im jeweiligen Lack zur Anwendung kommt.
  2. Rollen Sie die benetzte Farbwalze anschließen kräftig und gerne mit Schwung auf einem großen Stück Papier, einem Karton oder einem Stück Tapete aus.

    Um auf der Sicheren Seite zu sein, sollte der Vorgang nach Möglichkeit wiederholt werden. Nur durch gründliches Einarbeiten kann ein Flusen beim Aufbringen der Farbe mit Plüschwalzen vermieden werden.

Die Wahl der richtigen Farbwalze

Natürlich macht beim Flusen auch die Qualität der der Falbwalze einen großen Unterschied. Qualitätswalzen flusen zwar deutlich weniger als Billigwalzen, die flusenfreie Walze gibt es jedoch nicht. Entscheidend ist dabei vor Allem das Material: Farbwalzen mit Polyamid Bezug bzw. Polyester Bezug sind am dankbarsten während die preiswerteren Walzen mit Polyacryl Bezug wesentlich stärker flusen.

Es lohnt sich also, ein bisschen mehr Geld in eine hochwertige Walze und ein bisschen Zeit in deren gründliche Einarbeitung zu investieren. Schnelleres und saubereres Abreiten bei sichtbar schönerem Finish ist es definitiv wert!

FARBWALZEN EINARBEITEN
Jetzt teilen:

Das könnte dir auch gefallen